ANFRAGELISTE

Es befinden sich keine Produkte auf Ihrer Anfrageliste ...

TUNING FAQ FREQUENTLY ASKED QUESTIONS

Definition Chiptuning:

Das klassische "Chiptuning" aus den 80er Jahren ist heute eigentlich schon überlaufen. Längst hat es mit dem Ändern der Parametern auf einem Eprom sogenannten Chip nichts mehr zu tun. Heute arbeiten moderne Prozessoren in einem ultraschnellen Computer, der sogenannten ECU ("Engine Control Unit") und sorgen für eine perfekte Harmonie zwischen Motorlauf, Leistung, Verbrauch und Einhaltung der Emisionen, die der Gesetzgeber durch seine Normen vorschreibt. Wir lesen diese Prozessoren aus, bearbeiten die hierdrin enthaltenen Kennfelder und -linien und spielen diese wieder auf den Prozessor. Heute nennt man es eher Kennfeldoptimierung und nicht mehr Chiptuning.

Warum bieten Hersteller ihre Motoren nicht gleich mit maximaler Leistung an?

Die Hersteller müssen insbesondere gewährleisten, dass ein Motor und ein Modell in allen Regionen der Welt und unter allen erdenklichen Bedingungen gleiche Qualität abliefern. So ist es zum Beispiel wichtig, dass in der Kälte in Schweden im Winter der Motor immer noch die gleiche Laufleistung und Haltbarkeit hergibt wie in der Wüste von Abu Dhabi im Sommer. Hinzukommen noch Kraftstoffqualität, Höhenunterschiede der Länder, Serviceintervalle und die Nachlässigkeit der Besitzer, die viel Spielraum lassen. Häufig haben die Motoren unglaubliches Potential und die werden bewusst aus firmenpolitischen Gründen massiv reduziert um sich zum Beispiel einen Spielraum für neuere Modelle offen zu halten, oder bei Facelifts mit Mehrleistung zu glänzen oder um mit einfachen Mitteln mehrere Fahrzeugmodelle und Einsatzbereiche abdecken zu können.

SIEMONEIT RACING lehnt sogenannte Tuningboxen ab - warum?

Tuningboxen greifen i.d.R. nur auf die Ausgangssignale verschiedener Sensoren zu. Signale werden verfälscht und abgedämpft und das Motorsteuergerät so betrogen. Damit ist keine optimale Anpassung möglich. Begrenzer die das Steuergerät setzt, wie zum Beispiel maximales Drehmoment oder die VMAX (Geschwindigkeitsbegrenzung) können fast immer nicht geändert werden, und wenn dann nicht zuverlässig. Es sind notwendig teilweise über Einhundert (!!) Parameter in der Motorensoftware zu ändern um eine haltbare, effiziente und sinnvolle Leistungssteigerung zu erzielen. Tuningboxen können das nicht und manipulieren i.d.R. lediglich 1-2 Parameter. Häufig hat man ein kurzfristiges Ansteigen des Drehmomentes, bis das Steuergerät das durch den Begrenzer erkennt. Dann regelt das Steuergerät dem entgegen um sich zu schützen. Resultat ist meistens, dass zwar mehr Drehmoment erzielt wird, die Leistung und das Drehmoment aber insgesamt (AUC = Area under Curve) deutlich schlechter ist als Serie. Ein derart manipulierter Motor wird zwangsläufig Probleme mit dem Rußpartikelfilter bekommen und mittelfristig Schäden durch zu hohe Abgastemperaturen davontragen. Aktiviert das Motorsteuergerät - aus welchen Gründen auch immer - den Notlauf (Motorschutzfunktion), dann "weiß" eine Tuningbox nicht warum gerade die Einspritzmende reduziert wird und als Resultat wird der Motor in dem Moment mit einem leistungsgesteigerten Notlauf fahren ! Wir empfehlen alleine deshalb solche Tuningboxen nicht zu verwenden.

Verwendet Siemoneit Racing fertige Standard Software oder wird grundsätzlich Individuell angepasst?

Grundlage unserer Arbeit ist immer eine fertige, ausgereifte Software die so auf jeden Fall schon eingesetzt werden kann (z.B. wenn der Kunde keine Abstimmung oder Messung auf dem Prüfstand wünscht). Diese Basissoftware wird bei uns nach erweiterter Diagnose, Messwertblockfahrt, Erfassung der Temperaturen, Drücke usw. noch individuell angepasst sofern der Auftrag unsere Messung auf dem Prüfstand umfasst. Dann sehen wir die Werte LIVE und können sowohl fahrzeugspezifisch und auch kundenspezifisch reagieren. Wir lassen uns dabei nie von Werten unserer Mitbewerber oder unrealistischen Kundenvorgaben beeinflussen. Im Zentrum und Kern unserer Arbeit steht die Haltbarkeit, Zuverlässigkeit sowie Ökonimie und nicht der Drang unbedingt das letzte PS und das maximalste Drehmoment herauszuholen. Unsere Kunden werden ausgiebig und intensiv informiert, unsere Messungen sind ehrlich, akkurat und reproduzierbar.

Ändert sich durch die Leistungssteigerung die Schadstoffnorm Einstufung meines Fahrzeuges?

Nein. Wir entwickeln unsere Leistungssteigerung immer effizient und sinnvoll - auf unsere Umgebungs-, und Umwelteinflüsse abgestimmt. Für jedes Chiptuning bieten wir deshalb auch die passenden TÜV-Dokumente an und Sie können diese bei Bedarf auch eintragen lassen. Während dieser umfangreichen Tests müssen wir als TÜV Verifiziertes- und im Kraftfahrt Bundesamt gelistetes Unternehmen auch genau dies nachweisen. Nämlich, dass die vorhandenen Standard-Emissionen eingehalten werden oder sich sogar verbessern, was bei vielen unserer Tunings tatsächlich der Fall ist.

Steigt der Verbrauch durch Chiptuning von Siemoneit Racing?

Grundsätzlich ja. Wenn man das Fahrzeug leistungssteigert und diese Mehrleistung abfordert, benötigt das mehr Energie - in diesem Sinne mehr Kraftstoff. Durch die komplette Neuprogrammierung der Verbrennung mit höheren Einspritzdrücken, angepassten Drehmomentverläufen und der Anpassung vieler weiterer Betriebsparameter des Motors, wissen wir dass bei gleicher Fahrweise im Drittelmix DIN 70/220/EWG - ECE R101 eine Reduktion im Teillastbetrieb fast immer festzustellen ist - insbesondere bei Dieselfahrzeugen. So sind Ersparnisse je nach Hubraum und Leistung des Motors von 0,1l/100km möglich, aber auch bis zu elektronisch ausgewerteten 5,7l/100km (gemessen am Mercedes Actros LKW) realisierbar. Eine Garantie hierfür kann aufgrund vieler verschiedener Variablen leider nicht gegeben werden. Sollten Sie Ihr Tuning speziell auf Kraftstoffreduktion wünschen, dann sprechen Sie uns an, wir erstellen mit Ihnen zusammen ein Konzept.

Wird die Versicherung durch Chip Tuning teurer?

Die Versicherungseinstufung der Haftpflichtversicherung ist gesetzlich in Unfallhäufigkeit des Modells festgelegt. Dieser Wert hat seit 1999 keinen Zusammenhang mehr mit der Leistung des Fahrzeugs. Insbesondere dessen, weil ein z.B. Ferrari F40 mit sehr viel Leistung weniger häufig in Unfällen verwickelt ist, als z.B. ein VW Polo. Die Kosten dürfen nach deutschem Versicherungsvorschriften nicht steigen. Oftmals versuchen die Versicherungen allerdings die Kasko zu erhöhen, weil dann der Wert des Chiptunings mitberücksichtigt wird, oder weil angeblich sich das Risiko erhöht. Mit der reinen Haftpflicht hat dies nicht zu tun und die Versicherung darf keinerlei Einfluss auf die Leistungssteigerung im Bereich der Haftpflicht geltend machen.

Was geschieht mit der Herstellergarantie nach einem Tuning?

Mit Verwendung einer Kennfeldoptimierung erlöschen i.d.R. alle Garantien der mit der Leistungssteigerung in Verbindung stehenden Komponenten (z.b. Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsanlage, Lenkung). Hiervon nicht betroffen, sind alle anderen Garantien die nicht im Zusammenhang mit dem Tuning stehen. Z.B, darf der Hersteller einen Rückruf oder eine Garantieleistung für ein Navigationssystem nicht ablehnen, weil das Fahrzeug leistungsgesteigert ist. Das ist gesetzlich geregelt. Grundsätzlich legen dem VDAT (Verband Deutscher Automobiltuner) sämtliche Musterurteile zu diesem Thema vor. Wir bieten zu unseren Tunings aus diesem Grunde auch Ersatzgarantien an, die genau dies wieder auffangen, was beim Fahrzeughersteller erlischt. Sprechen Sie uns hierzu an, um Sie zu Ihrem Tuning individuell zu beraten.

Probefahrt nach dem Tuning ?

Unser wichtigstes Ziel ist es, den Kunden zufrieden zu stellen. Nach jedem Eingriff von uns nehmen wir eine Probefahrt vor und erfassen alle für uns relevanten Messwerte. Erst wenn diese vollkommen einwandfrei sind, geben wir Ihnen das Fahrzeug zur Probefahrt mit. Sie haben so die Möglichkeit sich von unserer Arbeit zu überzeugen und die erfahrenen Werte zu spüren. So gewährleisten wir ihre Zufriedenheit und garantieren, daß Sie nur bezahlen wenn Sie restlos überzeugt sind. Wir nehmen von Ihnen kein Geld wenn wir unser Versprechen nicht halten. Auf Sie kommen dann im schlimmsten Fall nur die Kosten für die eventuellen Leistungsmessungen zu. Das Auto liefern wir dann mit dem Backup wieder genau so ab, wie Sie es angeliefert haben.

Inspektion oder Service in der Vertragswerkstatt - wie verhalte ich mich?

Fahrzeuge außerhalb der Herstellergarantie bekommen i.d.R. keine automatischen Softwareupdates des Herstellers mehr und haben daher nichts zu befürchten. Neufahrzeuge, bzw. Fahrzeuge innerhalb der Herstellergarantie erhalten oftmals routinemäßig Updates für das Motorsteuergerät aufgespielt. In diesem Fall wird unsere Kennfeldoptimierung überschrieben und das Fahrzeug hat wieder die Serienleistung. Gegen einen Unkostenbeitrag von i.d.R. 50 Euro wiederholen wir das Tuning nochmals. Hierzu lesen wir die NEUE Software aus welche von uns dann entsprechend überarbeitet wird. Wir spielen ihnen dann NICHT das vorherige Tuning wieder auf um ggf. gesetzliche Vorschriften ("Dieselgate") einzuhalten.

Fahrzeugverkauf - Serienzustand oder getunt verkaufen?

Irgendwann Mal möchte man sich vielleicht wieder von dem Fahrzeug trennen und ein neues anschaffen. Ist das Tuning eingetragen macht es oft keinen Sinn dieses zu entfernen da es vielmals eine Wertsteigerung darstellt. Aber egal ob eingetragen oder nicht - das entfernen des Tunings ist für unsere Kunden stets kostenlos. Sie sollten nur niemals ein Fahrzeug mit einer Kennfeldoptimierung / Leistungssteigerung verkaufen und dies dem neuen Käufer verschweigen.

Weitere Fragen?

Haben wir in unserer F.A.Q. was vergessen? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir werden diesen Bereich dann ergänzen und natürlich auch gerne Ihre individuellen Fragen beantworten. Leistungssteigerung ist Vertrauenssche und verstehen schafft Vertrauen !